Gemeinderat P. Edmund Götz fährt nach Olmütz

Am heutigen 18. März ist der 223. Geburtstag von P. Edmund Götz (1792–1862), der 32 Jahre hindurch unter drei aufeinander folgenden Äbten das Amt des Priors des Schottenstifts ausübte. Götz war aber auch politisch aktiv: Im Revolutionsjahr 1848 wurde er zunächst in den provisorischen Gemeindeausschuss und dann in den neu gebildeten Gemeinderat der Stadt Wien gewählt. Als Abgeordneter nahm er an Deputationen nach Frankfurt am Main zum Reichsverweser Erzherzog Johann und nach Olmütz zum neuen Kaiser Franz Joseph I. teil.    

Hier zu sehen ist ein Schreiben des Gemeinderats an Götz vom 5. Dezember 1848, mit welchem die noch am selben Tag erforderliche Abreise nach Olmütz bekanntgegeben wird.

Bekanntgabe des Abreisetermins für die Gemeindedeputation nach Olmütz (1848).
Bekanntgabe des Abreisetermins für die Gemeindedeputation nach Olmütz (1848).

Vor der Abreise sollte noch eine Besprechung im Landhaus stattfinden, der Empfang beim Kaiser war für den Vormittag des Folgetags, den 6. Dezember 1848, geplant. Auf der Rückseite des Schreibens findet sich mit Bleistift vermerkt der Verteiler.

Mehr zu Götz gibt es im Wikipedia-Artikel „Edmund Götz (Benediktiner)“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.