Wahl und Resignation des Abtes Benedikt Schwab

Nicht einmal fünf Jahre währte die Regierungszeit des Abtes Benedikt Schwab, zu dem derzeit anlässlich des 350. Jahrestags seiner Abtwahl einige Archivalien im Museum im Schottenstift ausgestellt sind.

Nach dem Tod des Abtes Georg Mörth am 15. November 1664 kam es am 12. Jänner 1665 zur Abtwahl bei den Schotten, aus der P. Benedikt Schwab als neuer Abt hervorging. Dieser hatte sich vor allem als Seelsorger verdient gemacht, war lange Jahre Pfarrer in Pulkau und zuletzt in Gaunersdorf (heute Gaweinstal) gewesen. Aufgrund eines nicht näher berichteten Vorkommnisses kam es jedoch nur wenige Tage nach der Wahl zu einem Aufstand einiger Konventualen, der eine dreimalige Wiederholung derselben zur Folge hatte. Da die Anhängerschaft Schwabs genügend groß war, konnte er sich erneut durchsetzen, er hatte aber fortan mit einer innerklösterlichen Opposition zu kämpfen.    

Scr. 2 Nr. 58
Scr. 2 Nr. 58: Zitation zur Abtwahl
Der Prior des Schottenstifts P. Daniel Rosenberger lädt seine außerhalb des Hauses weilenden Mitbrüder zur Abtwahl ins Kloster (Wien, 17. Dezember 1664).

Die Auseinandersetzungen mit einem Teil des Konvents waren so hart, dass einige der Kontrahenten ihrer Ämter enthoben und in andere Klöster verbannt wurden (unter ihnen auch der spätere Abt Sebastian Faber). Schließlich resignierte Abt Benedikt, frustriert von den internen Querelen, am 28. November 1669. Zunächst wurden ihm eine jährliche Pension von 300 Gulden sowie zur Abreise 100 Reichstaler und eine mit zwei Rossen bespannte Kalesche zugesprochen.

Scr. 2 Nr. 59
Scr. 2 Nr. 59: Dekret mit Pensionsbestimmungen für den resignierten Abt Benedikt Schwab (Wien, 4. Dezember 1669).

Die Pension wurde etwas später jedoch auf 100 Gulden pro Jahr reduziert, das Reisegeld dafür noch um 80 Gulden erhöht. Der nun gewesene Abt Benedikt zog sich in das Stift St. Georgenberg in Tirol zurück, wo er erst 1690 verstarb.

Für die kurze Regierungszeit zwischen den beiden genannten Eckpunkten sind im Museum neben den beiden hier präsentierten Dokumenten auch einige Briefe an Abt Benedikt ausgestellt.

Die Kleinausstellung zu Abt Benedikt Schwab ist von Februar bis Mai 2015 im Museum im Schottenstift zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .