Das dramatische Werk P. Meinrad Sadils (Mittwoch ist Ordenstag)

Zum Jahr der Orden 2015 haben die Ordensgemeinschaften Österreich die Aktion „Mittwoch ist Ordenstag“ (MiO) ausgerufen. Das Archiv des Schottenstifts möchte diese Initiative aufgreifen und wird sich bemühen, an jedem Mittwoch einen kleinen Beitrag über einen Mönch des Schottenstifts zu veröffentlichen.

Den Anfang macht P. Meinrad Sadil (1864–1943), der am Schottengymnasium Deutsch und Latein unterrichtete, jedoch bekannt wurde für seine literarische Tätigkeit, besonders für seine dramatischen Werke, deren Erstausgaben sich auch in den Beständen des Archivs wiederfinden.    

Hier zu sehen sind die Tragödie „Tantalos“ (1900), das dramatische Gedicht „Der Menschensohn“ (1897), das Trauerspiel „Rüdeger“ (1914), die erzählende Dichtung „Otfried“ (1903) und die „Dramatischen Novellen“ (1907).

Werke P. Meinrad Sadils
Werke P. Meinrad Sadils

Mehr zu P. Meinrad findet sich im Wikipedia-Artikel „Meinrad Sadil“.

 

Die ursprüngliche Fassung dieses Artikels erschien anlässlich des 150. Geburtstags von P. Meinrad Sadil am 30. Juli 2014 auf der Facebook-Seite des Archivs.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Maximilian Alexander Trofaier (2014, 3. Dezember). Das dramatische Werk P. Meinrad Sadils (Mittwoch ist Ordenstag). Archiv des Schottenstifts. Abgerufen am 20. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/twkm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.