Vorschriften bei Überschwemmung der Wiener Vorstädte

Anfang März des Jahres 1830 kam es in Wien infolge plötzlich einsetzenden Tauwetters zu großen Überschwemmungen. Aus dem gleichen Jahr stammen diese am 24. Mai 1830 von der k.k. Landesregierung des Erzherzogtums Österreich unter der Enns erlassenen „Vorschriften vor, während und nach einer Ueberschwemmung der Vorstädte Wien’s“.     

Scr. 89 Nr. 17 p)

 

Die ursprüngliche Fassung dieses Artikels erschien am 3. Juni 2013 auf der Facebook-Seite des Archivs.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.