P. Karlmann Pachschmidt und seine Missa Sancti Carolomanni

In der Reihe der Schottenmönche finden sich nicht nur engagierte Seelsorger und gelehrte Wissenschaftler sondern auch begnadete Künstler. Ein solcher war der junge Mönch P. Karlmann Pachschmidt (1700–1734), der als Kapellmeister und Regens Chori des Schottenstifts zahlreiche überwiegend kirchenmusikalische Werke komponierte. Die meisten seiner Kompositionen haben sich im Musikarchiv des Stifts erhalten, einige davon auch autograph.     P. Karlmann Pachschmidt und seine Missa Sancti Carolomanni weiterlesen

P. Hugo Mareta und die österreichische Volkssprache

Der Germanist P. Hugo Mareta (1827–1913) unterrichtete von 1856 bis 1902 am Schottengymnasium Deutsch und Latein und ist damit bis heute der längstdienende Lehrer unserer Schule. Als Deutschprofessor übte er entscheidenden Einfluss auf eine ganze Generation von Germanisten und Literaturwissenschaftlern (Carl von Kraus, Jakob Minor, Johann Willibald Nagl, August Sauer, Joseph Seemüller et al.) aus, die ihm zeitlebens ihre Hochachtung zum Ausdruck brachten.     P. Hugo Mareta und die österreichische Volkssprache weiterlesen

Das dramatische Werk P. Meinrad Sadils (Mittwoch ist Ordenstag)

Zum Jahr der Orden 2015 haben die Ordensgemeinschaften Österreich die Aktion „Mittwoch ist Ordenstag“ (MiO) ausgerufen. Das Archiv des Schottenstifts möchte diese Initiative aufgreifen und wird sich bemühen, an jedem Mittwoch einen kleinen Beitrag über einen Mönch des Schottenstifts zu veröffentlichen.

Den Anfang macht P. Meinrad Sadil (1864–1943), der am Schottengymnasium Deutsch und Latein unterrichtete, jedoch bekannt wurde für seine literarische Tätigkeit, besonders für seine dramatischen Werke, deren Erstausgaben sich auch in den Beständen des Archivs wiederfinden.     Das dramatische Werk P. Meinrad Sadils (Mittwoch ist Ordenstag) weiterlesen